Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Lalouschek, Msc

Facharzt für Neurologie, Systemischer Coach

Medizinischer Leiter des Gesundheitszentrums The Tree in Wien und Gründer der Initiative planetYES

Herzlich willkommen auf meiner Website.

Es freut mich, dass Sie auf diesem Weg zu mir gefunden haben. Ich darf Ihnen auf dieser Homepage einen kurzen Überblick über meine Tätigkeit geben.

Weiters finden Sie Informationen über einzelne neurologische Erkrankungen, über die Möglichkeit der Anwendung von Coaching in der Medizin, sowie Neuigkeiten zu ausgewählten Themenbereichen zur Gesundheit.

Oft gefragt:

Bis zu 10% der Menschen, die eine Covid-19 Infektion durchgemacht haben, spüren auch noch längere Zeit danach deutliche Krankheitssymptome. Diese sind sehr vielgestaltig und reichen von Herzrasen, Erschöpfung und ständiger Müdigkeit, Kreislaufproblemen und Atemnot bis zu Depressionen und Angstzuständen. Gerade Menschen, die in der Akutphase noch leicht betroffen waren, zeigen mitunter erst mit Verzögerung diese Symptome. Oft sind auch junge Menschen und sogar Kinder und Jugendliche von Long Covid betroffen. 

Die Ursachen sind noch nicht eindeutig geklärt. Es könnte sein, dass das Virus sich im Körper versteckt und vor allem das Nervensystem schädigt oder dass das Immunsystem des Körpers beginnt den eigenen Körper anzugreifen. Doch auch psychosomatische und posttraumatische Symptome unserer Psyche lassen sich finden. Eine sorgfältige und differenzierte Diagnose und Betrachtung ist für die individuelle Behandlung und Beratung auf dem Weg zurück ins volle Leben daher besonders wichtig.

Neben einem ausführlichen Gespräch und einer sorgfältigen klinischen Untersuchung gilt es auch sinnvolle weitere Diagnose-Maßnahmen durchzuführen, abzuwägen und zu interpretieren. Denn es ist auch wichtig Über-Diagnose und Stigmatisierung zu vermeiden.

Das vegetative Nervensystem als Schlüsselfaktor

Eine besonders wertvolle Methode liefert uns die Messung der Stressverarbeitung mittels Messung der sogenannten Herzratenvariabilität. Durch eine Analyse feinster Schwankungen des Herzschlags können wir eine wissenschaftlich fundierte Beurteilung des vegetativen Nervensystems, der Stressbelastung und der Regenerationsfähigkeit ermöglichen. Dies ist eine wichtige Hilfe bei der zielgerichteten Therapie-Planung. Schon in einer Kurzzeit-Messung über wenige Minuten können wir sofort einen Ausgangswert bestimmen.

Nichts geht mehr. Eigentlich ist alles zum Davonlaufen. Trägt man sich mit solchen Gedanken, ist es höchste Zeit. Aber nicht zum Aussteigen, sondern zum Nachdenken und zur Inanspruchnahme von Hilfestellung. Wie kam es zur scheinbaren Ausweglosigkeit? Welche äußeren Faktoren, welche inneren Zustände haben dazu geführt? Wie finde ich wieder zu mir, bevor sich ein Exit-Szenario verwirklicht? Welche großen Schritte muss ich tun und welche kleinen genügen mitunter, um eine ganz andere Richtung, einen Weg nach oben, einschlagen zu können? 

Sind Sie auch so im Stress? Oder fühlen sie sich gar manchmal Burnout-gefährdet? Dann teilen Sie das gleiche Schicksal wie die Mehrheit ihrer Mitmenschen in der heutigen Gesellschaft. In meinem neuen Buch beschreibe ich nicht nur Ursachen, Auswirkungen und Management von übermäßigem Stress. Ich stelle vor allem viele Fragen, die Ihnen helfen können, mit dem Stress besser umzugehen und der eigenen Burnoutgefährdung entgegenzuwirken. Anhand zahlreicher Fallbeispiele zeige ich auch, dass körperliche und seelische Symptome häufig wohlwollende Signale an uns darstellen, die wir sogar nutzen können. So mache ich deutlich, dass es entscheidend ist, immer wieder darüber nachzudenken, wo gerade unsere Position im Leben ist und wo wir hinwollen, um unseren Lebensweg glücklich zu gestalten. Methoden aus der Psychotherapie und dem Coaching helfen dabei.

Frust, Erschöpfung, Depressionen … Warum wir ausbrennen und wie wir wieder zu uns selbst zurück finden. Körper und Gehirn haben täglich eine Flut an Aufgaben zu bewältigen. Stress, Überlastung und Nährstoffarmut sorgen dafür, dass die Energiebilanz oft über lange Strecken im Minus ist. Wer gesund bleiben und der Burnout-Falle entgehen will, kann jedoch genuss- und lustvoll gegensteuern! Die Autoren beleuchten, wie wir uns ernähren können, um Stress und Burnout gegen Gelassenheit und Genuss zu tauschen, und verbinden ganzheitliches Wissen mit modernen Erkenntnissen aus der Hirnforschung. Neben ernährungsphysiologischen Empfehlungen gibt es praktische Tipps zur persönlichen Burnout-Prophylaxe. Für die genussvolle Umsetzung sorgen 50 schmackhafte Balancefood-Rezepte.